Vielen Dank für die Verwendung des QR-Codes.

Nachfolgend ein wunderbares sommerliches Rezept mit Frøya-Mid Loin sowie einer Zutatenliste, die Ihnen den Einkauf für dieses Gericht erleichtert.

Frøya-Lachs mit Fenchelsalat und Pesto

Frøya entwickelt regelmäßig neue Rezepte. Möchten Sie diese direkt per E-Mail erhalten, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, erhalten Sie E-Mails von Frøya Salmon in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie von Frøya.

Mid loin

Zutaten für 2 Portionen
  • 300 g Frøya-Lachs Mid Loin
  • 2 Fenchel
  • Zitronensaft
  • 1 Packung Himbeeren
  • 1 Bund Französische Petersilie
  • 50 ml Olivenöl
  • 3 Teelöffel Pinienkerne
  • 2 gehackte Frühlingszwiebeln

Zubereitung

  1. Die Fenchel mit einem scharfen Messer oder einer Mandoline in dünne Scheiben schneiden.
  2. 3 Teelöffel Zitrone und 3 Teelöffel Olivenöl darüber gießen, salzen und pfeffern. Beiseite stellen.
  3. Die Petersilie zusammen mit dem restlichen Olivenöl, Limettensaft und den Pinienkernen in einen Mixer geben. Wenn Sie keinen Mixer besitzen, hacken Sie die Petersilie und die Pinienkerne fein und mischen Sie dann die feuchten Zutaten unter.
  4. Den Lachs salzen und pfeffern und in etwas Öl bei mittlerer Hitze anbraten. 2-3 Minuten auf jeder Seite braten. Vermeiden Sie es, den Lachs zu stark zu braten. Er soll in der Mitte hellrosa sein, wenn er fertig ist (à point oder medium rare). Wenn nicht, wird er trocken. Der Lachs hat Sushi-Qualität, also besser unterkocht als überkocht – absolut sicher und weitaus leckerer. Vermeiden Sie es, den Fisch zu sehr zu behandeln, während Sie den Garvorgang überprüfen.
  5. Wenn der Lachs fertig ist, legen Sie ihn auf den Fenchelsalat, der auf einem Servierteller angerichtet wurde. Dekorieren Sie diesen mit Petersilie-Pesto, Frühlingszwiebeln und Himbeeren.
  6. Auch kleine Salz- oder Bratkartoffeln passen sehr gut zu diesem Gericht, wenn Sie es etwas sättigender mögen.

WEITERE REZEPTE ANSEHEN

Frøya Lachs mit asiatischen Aromen

Das Rezept

Frøya Hawaiianisches Poké

Poké vom Lachs mit Sesam, Frühlingszwiebeln und Ananas

Das Rezept