Das Geheimnis hinter dem perfekten Esserlebnis

Frøya zu essen ist, wie frisch gefangenen Fisch zu essen. Wir filetieren, enthäuten und entgräten, schneiden und verpacken nur wenige Stunden nachdem er gefangen wurde. Dieses ermöglicht das einzigartige Gefühl, frischen Fisch direkt aus den norwegischen Fjorden zu essen, nachzuempfinden.

Es ist üblich, dass Lachs mehrere Tage nach der Schlachtung filetiert und verpackt wird – daran ist nichts auszusetzen. Aber schon wenige Stunden nach der Schlachtung beginnt sich das Filet oder der Muskel des Lachses zusammenzuziehen.  Muskelkontraktionen können zu einem erheblichen Reißen der Muskelfasern führen, was zu einem weicheren Fleisch mit geringem Kauwiderstand und damit zu einem minderen Geschmackserlebnis führt.

Frøya vermeidet dies, indem der Fisch sofort filetiert und entgrätet wird, während nur die besten Teile der besten Filets von Hand herausgeschnitten werden; Back Loins und Mid Loins.  Wenn sich die Lenden ohne Einfluss des Rückgrats zusammenziehen und entspannen, verlieren sie mehr Wasser und eine Konzentration auf die frischen Aromen ist gewährleistet. Darüber hinaus verwenden wir eine spezielle Technik, um die Loins schnell auf unter 0 Grad abzukühlen, ohne sie zu einzufrieren. Dies trägt auch dazu bei, dass Sie den Lachs in Sushi-Qualität bei jedem Frøya-Kauf direkt aus der Packung roh genießen können.

Die Sushi-Qualität ermöglicht die Zubereitung beim Kochen `à point“  – genau richtig, ohne  das Filet zu überhitzen, nur um sich sicher zu fühlen; Denken Sie daran, dass Sie es sogar roh essen können. Das Kochen von Frøya Rare bis Medium Rare bietet das saftigste Essenserlebnis mit Seelenfrieden. Genau wie ein gutes Steak sollte Frøya niemals zu lange gekocht werden.

WEITERE FAKTEN ÜBER FRØYA-LACHS:

FAQ zu Frøya-Lachs

FAQ zu Frøya-Lachs Wie lange ist Frøya haltbar? Alle Pakete sind mit einem Ablaufdatum gekennzeichnet. Die Haltbarkeit basiert auf der …

Mehr lesen

Lachs ist gesund!

Lachs ist ein gesundes und sicheres Lebensmittel. Dies ist von den norwegischen Gesundheits- und Lebensmittelbehörden gut dokumentiert. Lesen Sie hier mehr darüber.

Mehr lesen